Die neue Entgeltbescheinigungsverordnung – BRZ-Baublog

Die neue Entgeltbescheinigungsverordnung – um was geht es da eigentlich?

Im Juli 2013 legte das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) fest, wie eine Entgeltbescheinigung, also eine Lohn-/Gehaltsabrechnung aufgebaut werden darf und welche Bestandteile enthalten sein müssen. Durch eine Klarstellung des Bundesrats, die in der Entgeltbescheinigungsverordnung (EBV) beschrieben ist, müssen nun einige Betriebe in ihrer Lohnabrechnung eine Änderung vornehmen.

Darum geht es im Detail: Steuerfreie Personalnebenkosten wie Auslöse, Verpflegungszuschuss, Fahrtkosten, Familienheimfahrt etc. dürfen fortan nicht mehr dem Gesamtbrutto zugeordnet werden. Sie müssen nun dem Nettobereich zugewiesen werden.  Bitte beachten Sie: Es geht nur um eine andere Darstellung.  Der Auszahlungsbetrag verändert sich nicht!  

Am Beispiel der BRZ-Lohnabrechnung wird es deutlich:

Vorher:

Netto- Lohnabrechnung (alt)

Alt: Die steuerfreien Personalnebenkosten sind bei den Bruttobezügen aufgelistet, sowie in der Spalte Gesamtbrutto (GB) mit Ja ausgewiesen.

Nachher:

Netto- Lohnabrechnung (neu)

Neu: Ab nun wird die Summe der steuerfreien Personalnebenkosten im Nettobereich gesondert ausgewiesen und in der Spalte GB mit N wie Nein ausgewiesen.

Noch Fragen? Schreiben Sie uns: blogredaktion@brz.eu
Wir helfen Ihnen gern weiter!

Vorheriger Beitrag
Tariflicher Mindestlohn auf dem Bau steigt!
Nächster Beitrag
Wissenswertes zum Betriebsrentenstärkungsgesetz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Die folgenden im Rahmen der DSGVO notwendigen Bedingungen müssen gelesen und akzeptiert werden:
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung meiner Anfrage genutzt. Die von mir erteilte Einwilligung kann ich jederzeit mit Wirkung für die Zukunft schriftlich widerrufen.

Menü