Skip to main content

KONTAKT:       icon-phone-black-outline  +49 911 3607-899          icon-mail-black-outline  blogredaktion@brz.eu          icon-web-black-outline  www.brz.eu/de

Der gesetzliche Mindestlohn steigt ab 1. Januar 2024 von 12,00 € auf 12,41 €. Damit erhöht sich auch die Geringfügigkeitsgrenze auf 538,00 € und der Übergangsbereich (Midi-Job) auf 538,01 € bis 2.000,00 €. 

Hinweis:  
Der gesetzliche Mindestlohn gilt bei Bulli-Fahrern, gewerblichen Reinigungspersonal in Sozialgebäuden, Angestellten und geringfügig Beschäftigten Angestellten.

Der tarifliche Mindestlohn ändert sich wie folgt:

Bauhauptgewerbe:

Die nach Tarifvertrag 2021 geltenden Mindestlöhne 1 (bundeseinheitlich) und 2 (in den Tarifgebieten West und Berlin) bleiben bis zu einem neuen Tarifabschluss oder einer einzelvertraglichen Regelung gültig.  

Bei neu ab 1. Januar 2022 abgeschlossenen Arbeitsverträgen gilt der gesetzliche Mindestlohn. 

Der Mindestlohn 1 beträgt 12,85 €/Stunde und der Mindestlohn 2 beträgt im Tarifgebiet West 15,70 €/Stunde und im Land Berlin 15,55 €/Stunde. 

 

Maler- und Lackiererhandwerk:

  • für ungelernte Arbeitnehmer (Mindestlohn 1):
    • ab 1. April 2023 = 12,50 €/Stunde 
    • ab 1. April 2024 = 13,00 €/Stunde 

  • für gelernte Arbeitnehmer (Gesellen) (Mindestlohn 2):
    • ab 1. April 2023 = 14,50 €/Stunde 
    • ab 1. April 2024 = 15,00 €/Stunde 


Dachdeckerhandwerk: 

  • ungelernte Arbeitnehmer ohne abgeschlossene Berufsausbildung (Mindestlohn 1): 
    • ab 1. Januar 2024 = 13,90 €/Stunde 
  • gelernte Arbeitnehmer mit abgeschlossener Berufsausbildung (Mindestlohn 2):
    • ab 1. Januar 2024 = 15,60 €/Stunde 

 

Gerüstbauerhandwerk: 

  • für alle gewerblichen Arbeitnehmer: 
    • ab 1. Oktober 2023 = 13,60 €/Stunde 
    • ab 1. Oktober 2024 = 13,95 €/Stunde 

Garten- und Landschaftsbau:

Es gilt der gesetzliche Mindestlohn. 

 

Tipp:
Mit dem Schulungsangebot der BRZ-Akademie bleiben Sie in Sachen Baulohn immer up to date. Buchen Sie jetzt die Fach-Online-Schulung oder das Fachseminar zu den aktuellen Änderungen im Baulohn 2023/2024. 

 

Gepostet von BRZ Deutschland
Dezember 11, 2023

Kommentare