Tariflicher Mindestlohn auf dem Bau steigt!

Tariflicher Mindestlohn auf dem Bau steigt!

Gute Nachrichten für die Beschäftigten im Bauhauptgewerbe! Ab 1. März steigen für die Lohngruppen I und II die tariflichen Mindestlöhne.

In Westdeutschland bekommen Facharbeiter statt 14,95 Euro künftig 15,20 Euro. In Ostdeutschland dagegen nur 12,20 Euro. Eine Ausnahme gilt für Berlin: zukünftig erhalten Facharbeiter statt 14,80 Euro ab 1. März nunmehr 15,05 Euro Mindestlohn. Hilfsarbeiter können sich in Ost- wie in Westdeutschland über mehr Geld freuen: der Mindestlohn steigt von 11,75 Euro auf 12,20 Euro. Darauf einigten sich die Tarifvertragsparteien des Deutschen Baugewerbes bereits 2017.

Mindestlohn-Erhöhung im Überblick

Westdeutschland:

Lohngruppe I / € 12,20

Lohngruppe II / € 15,20

Ostdeutschland:

Lohngruppe I / € 12,20

Land Berlin:

Lohngruppe II / € 15,05

Weitere Infos zum Thema Mindestlohn am Bau erhalten Sie hier.

Vorheriger Beitrag
Herausforderung Baulohn
Nächster Beitrag
Die neue Entgeltbescheinigungsverordnung – um was geht es da eigentlich?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Die folgenden im Rahmen der DSGVO notwendigen Bedingungen müssen gelesen und akzeptiert werden:
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung meiner Anfrage genutzt. Die von mir erteilte Einwilligung kann ich jederzeit mit Wirkung für die Zukunft schriftlich widerrufen.

Menü