BAULEXIKON von A wie Abrechnung bis Z wie Zahlungsfrist

Klothoide

Zurück A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Die geometrische Form Klothoide beschreibt eine Spirale mit immer kleiner oder größer werdendem Krümmungsradius. An jedem Punkt der Kurve ist die Krümmung proportional zur Länge des Bogens bis zu diesem Punkt. Weil sie optisch an eine Garnrolle erinnert, wird sie auch als Spinnkurve bezeichnet. In den späten 1930er Jahren wurden Klothoiden zum ersten Mal im Straßenbau eingesetzt – genauer: beim Bau der Autobahn.

Klothoide im Bauwesen

Heute sind Klothoiden gängige Übergangsbögen bei Kurven im Straßen- und Eisenbahnbau, wo immer zwei Elemente oder zwei Abschnitte mit jeweils konstanter aber unterschiedlicher Krümmung verbunden werden müssen. Die zunehmende oder abnehmende Krümmung ermöglich das Fahren mit konstanter Beschleunigungsänderung (auch “ruckfrei“).

Ähnliche Begriffe

Menü